SUNMACHINE

Hochtemperatur-Stirlingmaschinen







































Download des Artikels:
"Hochtemperatur-Stirlingmaschinen"
im Acrobat Reader Format (.pdf)


Tip: Mit einem linken Mausklick öffnen
Sie das Dokument in einem separaten
Fenster, falls der Adobe Acrobat Reader
bereits installiert ist;
mit einem rechten Mausklick und der
Auswahl: "Ziel speichern unter" laden
Sie die Datei auf Ihren Rechner herunter.

Zum Betrachten des Artikels benötigen Sie
den Acrobat Reader, den Sie bei Bedarf auf der
Adobe Webseite herunterladen können.


Temperaturbereich 400°C bis 800°C,
(solar bis 1200°C)


Anwendungsfelder:

Erzeugung von Strom, Wärme, Kälte
  • Energiestationen für Ein- und Mehrfamilienhäuser: Stromerzeugende Hausheizungen in Brennwerttechnik für regenerative und fossile Brennstoffe und konzentriertes Sonnenlicht.
  • Bordstromaggregate und Wärmeerzeuger für Jachten, Boote und Mobile Homes und Wohnwägen.
  • Bordstromerzeugung für batteriegepufferten Elektroantrieb für leichte Nutz- und Sonderfahrzeuge wie Kleintraktoren, Elektrocars, Boote etc. Besonders interessant unter Verwendung von Pflanzenöl (Naturschutz); Beispiel: 5 Stunden Fahrzeit / 1 Liter Pflanzenöl / Kosten 0,5 Euro.
  • Bootsantrieb für Binnengewässer und küstennahe Regionen.
  • Stromerzeuger für den kathodischen Korrosionsschutz von Pipelines und für Off-shore-Funkstationen.
  • Direkt befeuerte Veuillumier-Wärmepumpen = Brennwerttechnik mit 150% Wirkungsgrad für Ein- und Mehrfamilienhäuser.
  • Kältemaschinen für die Luftzerlegung, Stickstoffverflüssigung und Luftverflüssigung.
  • Kältemaschinen für die Supraleitung.
  • FCKW-freie Kältemaschinen für die Industrie im umgebungstemperaturnahen Bereich.


Bauarten:

a) abhängig von der Art der Wärmequelle

  • für direktes konzentriertes Sonnenlicht
    transparente Zylinderwand: Sonnenlicht fällt auf den Absorber oder Regenerator in der Maschine
    geschlossene Zylinderwand: Sonnenlicht fällt auf eine Absorberfläche außerhalb der Maschine
  • für direktes konzentriertes Sonnenlicht und Brennstoffe (Hybridbetrieb)
  • für Brennstoffe aller Art: gasförmig, flüssig, fest, regenerativ, fossil
  • für Wärmeträgermedium (Thermoöl, etc.)

b) Stirlingmotor spezifische Bauarten

  • kinematische Maschinen (mit Kurbelwelle):
    Baureihe STA: neuartige wartungsfreie Maschine mit ölfreiem Tauchkolbentriebwerk in gekapselter Alfa-Bauweise, vorwiegend aus Aluminiumgussteilen.
  • nicht kinematische Maschinen (ohne Kurbelwelle):
    In Freikolben-Stirlingmaschinen werden die Kolben mit zwei durch Resonanz gekoppelte Masse-Federsysteme in den notwendigen Bewegungsablauf gezwungen.
    In Linear-Stirlingmaschinen wird der Bewegungsablauf der Kolben nur durch elektromagnetische Kräfte bewirkt.
    In akustischen Stirlingmaschinen geschieht die Expansion und Kompression in einer Schallwelle, der durch Kontakt mit einer Temperaturdifferenz Energie zugeführt, bzw. entzogen wird.


c) abhängig von der Art des Arbeitsgases und der Leistungsdichte

  • niedrige Leistungsdichte, Arbeitsgas: Luft, Stickstoff
  • hohe Leistungsdichte, Arbeitsgas: Helium, Edelgasmischung
< top of page > weiter zu Niedertemperatur-Stirlingmaschinen